WortGottesFeiern – Startseite
Startseite
Titelcover der aktuelle Ausgabe 4/2021 – klicken Sie für eine größere Ansicht
Die Inhalte
der Zeitschrift
WortGottesFeiern
Der Aufbau
einer Wort-Gottes-Feier
Die Herausgeber
Alle Leseproben
»WortGottesFeiern« – ehrenamtliche Leiter und Leiterinnen von Wortgottesdiensten, aber auch hauptamtliche pastorale Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen finden in WortGottesFeiern eine unentbehrliche Hilfe und zahlreiche Ideen für die Gestaltung von Wort-Gottes-Feiern in den Gemeinden.

Unsere aktuelle Ausgabe 4/2021 mit folgenden Beiträgen:

Einführung

Margret Schäfer-Krebs

Umgang mit Personen aus dem Evangelium – eine Möglichkeit der geistlichen Vorbereitung eines Gottesdienstes


Unsere Gottesdienstvorlagen sollen Ihnen eine Hilfe sein in der Vorbereitung einer Wort-Gottes-Feier und bei der Feier selbst.

Die Vorarbeit, die die Autoren und Autorinnen leisten und wir als Herausgeber und Herausgeberinnen, sollen sie entlasten und inspirieren zugleich.

Im besten Falle haben Sie durch Ihren Dienst auch für Ihren Glauben dazugewonnen und entdecken immer wieder durch die Beschäftigung mit den biblischen und liturgischen Texten so etwas wie Goldkörner, die Ihren Glaubensschatz vermehren – was nicht ausschließt, dass auch Fragen und Zweifel mehr werden können. Gottesdienstvorlagen wie diese, die Sie nun zur Hand genommen haben, können Eines aber nicht: Sie gänzlich von einer Zeit der Vorbereitung auf einen Gottesdienst entlasten. Die Leitung eines Gottesdienstes lebt davon, sich inhaltlich, gedanklich und im Gebet eingestimmt zu haben.


Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 1

11. Sonntag im Jahreskreis

Hanna Günther
… und der Mensch weiß nicht wie

Im heutigen Evangelium folgen gleich zwei Reich-Gottes-Gleichnisse Jesu direkt aufeinander. Jesus hat sich dieser Verkündigungsform oft bedient, ca. jedes dritte von ihm überlieferte Wort ist ein Gleichnis. Gleichnisse erzählen in Bildern, was in direkter Rede nur schwer auszudrücken und zu begreifen wäre. Über die Bilder geben sie den Zuhörenden Gelegenheit, die Distanz zum Gehörten zu überwinden und einen Bezugspunkt zum eigenen Leben, Handeln und Wirken zu finden. Gleichnisse wollen zum Neu-Denken, zum Perspektivenwechsel, zur Veränderung bewegen.


Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 2
14. Sonntag im Jahreskreis
Elke Ciba
Nach der Ohnmacht kommt das neue Leben

Sich schwach, unterlegen, begrenzt, ohnmächtig zu erleben, ruft bei den meisten Menschen ein Gefühl von Angst hervor. In allen drei biblischen Texten werden die jeweiligen Protagonisten damit konfrontiert. Ezechiel fühlt sich klein vor Gott, wird auf die Beine gestellt und bekommt Kraft für die Konfrontation mit den Widerspenstigen. Paulus erfährt, dass seine Schwäche durch Gottes Stärke mehr als wettgemacht wird. Jesus erlebt in Nazareth eine Niederlage und geht daraufhin neue Wege. Kommt, folgt mir nach, sagt Jesus an anderer Stelle. Wer ist dieser Jesus? Er ist einer, der seine Ohnmacht annimmt bis zum Tod am Kreuz. Einer, der auferweckt wird. Die Texte sind Mutmach-Geschichten zum Nachahmen. Durchleide deine Ohnmacht vor, mit und in Gott und erlebe, was dann geschieht.


Lesen Sie mehr...   

pastoral.de


Das bewährte
BasisProgramm
auf CD-ROM


pastoral.de - BasisProgramm

oder

Die
Web-Plattform
im Browser


pastoral.de - Web-Plattform

Vergleichen Sie hier


WortGottesFeiern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-134 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum